Mehr als nur ein Durstlöscher: Das richtige Sportgetränk

Der Mensch besteht je nach Alter aus rund 60 bis 80 Prozent Wasser. Trinken ist somit lebenswichtig. Allerdings kann man nicht nur zu wenig, sondern auch zu viel und das Falsche trinken, was man bei Sportlern des häufigeren an einem Wasserbauch erkennen kann. Ein Zeichen dafür, dass der Körper das Wasser nicht
mehr aufnehmen kann. Sportgetränke sind bei längeren Trainingseinheiten und Wettkämpfen daher extrem wichtig, um über einen längeren Zeitraum den Athleten mit Energie zu versorgen. Mehr zu diesem
Thema verrät uns Sportgetränke-Expertin Caroline Rauscher.

Erschienen im Triathlon Magazine 220.

Hier weiterlesen

Hormonhaushalt und Immunsystem; Reaktionen im Organismus

Sportler verbessern durch gezielte, individuell ausgerichtete Trainingsbelastungen ihre Leistung. Ein erfolgreiches Training beinhaltet dabei – idealerweise abgestimmt auf die Trainingsperiodisierung, die Wettkampfplanung und den angestrebten Saisonhöhepunkt – nicht nur Phasen der umfangreichen und hochintensiven Belastungen, sondern gleichzeitig auch genügend Zeit für eine angemessene Erholung und Regeneration.

Erschienen im Tritime Magazine.

Hier weiterlesen

 

Caroline Rauscher: Unterschiedliche Ernährung Off/Onseason?

Unser Training unterscheidet sich in den Winter- oder auch Offseason-Monaten meist erheblich von jenem Training, das wir in der Wettkampfsaison absolvieren. Klingt logisch, ist es auch. Aber wie sieht das ganze bei anderen Themen aus, wie zum Beispiel in der Ernährung? Gibt es hier Unterschiede? Wir haben uns über diese Thematik mit der Ernährungsexpertin Caroline Rauscher unterhalten, die uns einige sehr interessante Antworten liefern konnte.

hier weiterlesen